3. Juni 2019 1 Kommentar San Esprit

Die École San Esprit ist Deutschlands wegweisende Heilerschule und kann sich auch mit dem internationalen Wettbewerb messen. Das schätzen inzwischen mehr als 1000 zertifizierte Absolventen. So verwundert es kaum, dass die École San Esprit auch Manager, Anwälte, Journalisten, Banker, Steuerberater, Ärzte, Ingenieure und viele weitere Berufsgruppen anzieht, die man vielleicht nur auf den zweiten Blick mit dem Geistigen Heilen assoziiert. Auch das macht das Besondere bei San Esprit aus – die Menschen. Für San Esprit Gründerin Annette Müller sind sie das Beste, das Dir im Leben begegnen wird. Einen weiteren besonderen Menschen haben wir für den aktuellen Newsletter interviewt: Anja Gschwendtner arbeitet im Topmanagement des Siemenskonzerns, lebt die Strukturen dort, ist bodenständig und Schülerin an der École. Im zweiten Teil des Interviews spricht sie über ihr persönliches Wunder auf den Heilertagen, das sie zur Ausbildung an der École San Esprit geführt hat.

 

Nach dem wundersamen Erlebnis während des Friseurbesuchs ist es dann wenige Monate später soweit – DO UT DES: Heilertage im Chiemgau 2017. „Das war das Schlüsselerlebnis meines Lebens. Es gab dort dieses Heilerzelt und Ingrid Anna Wilfling (San Esprit Dozentin, Autorin und Heilertage Koordinatorin) stand dort und offerierte mir eine kostenlose Probeheilsitzung. Mir kam die sehr gelegen. Zu diesem Zeitpunkt litt ich bereits seit zehn langen Jahren an schweren Unterleibsschmerzen. Die waren so heftig, dass ich manche Tage nicht ohne 2400 mg Ibuprofen überstehen konnte. Kein Arzt war im Stande mir zu helfen. Nur Pillen und Warnungen. Dementsprechend ausgeprägt war meine Verzweiflung. Am Heilerzelt angekommen wäre es wieder soweit gewesen eine Schmerztablette einzunehmen, doch ich habe bewusst darauf verzichtet, um die Heilmethode auf die Probe zu stellen. Wenn ich schon dort liege, so mein Gedanke, möchte ich das im schlimmstmöglichen Zustand tun. Auf der Liege angekommen habe ich dann mein Leiden detailliert erläutert und dann ging es auch schon los. Was dann folgte, kann ich bis heute kaum in Worte packen. Nach 20 Minuten war ich komplett schmerzfrei! Nach zehn Jahren des Leidens hat mich diese Sitzung geheilt. Ich kann mich nur wiederholen: Das war das Schlüsselerlebnis meines Lebens. Genau das wollte ich lernen!“

Noch auf den Heilertagen unterhält sich Anja Gschwendtner mit Dozent Gerhard Neugebauer und informiert sich über die Ausbildung. An dem Wochenende lernt sie auch San Esprit Gründerin Annette Müller kennen: „Ich finde es Klasse von Annette, dass sie sagt, amazinGRACE und SKYourself ist kein Hokus Pokus, du musst nicht fünf Jahre in Indien in einer Höhle gesessen haben, um Erleuchtung zu erfahren – nein, jeder kann es lernen. Da wusste ich, hier bin ich richtig. Einen Tag später habe ich mich angemeldet und wollte sofort loslegen.“

Die Ausbildung

Im März 2018 war es für Anja Gschwendtner dann soweit – der Beginn der amazinGRACE-Heilerausbildung an der École San Esprit. Nach mehr als einem Jahr möchten wir von der Schülerin wissen, wie sie die bisherige Ausbildung erlebt hat.

„Für mich war die amazinGRACE-Ausbildung eine Aneinanderreihung von unfassbaren Aha-Erlebnissen, sie hat mich so sehr positiv verändert, dass ich mir amazinGRACE und all das, was wir lernen, nicht mehr aus dem Alltag denken kann. Das beginnt morgens nach dem Aufstehen, ich wende all das Gelernte an und starte so gestärkt in den Tag. Dieses neue Lebensgefühl und diese Lebensweise hat sich so positiv bei mir in den Alltag integriert und eingebrannt, ich könnte mir inzwischen nicht mehr vorstellen zuvor anders gelebt zu haben. Zwar bin ich von Haus aus ein sehr positiver Mensch, habe keine Sorgen und ein tolles Leben, doch amazinGRACE hat alles getoppt, das ich bisher erlebt habe und kannte. Das kommt daher, dass man in der Ausbildung ein breit gefächertes Handwerkszeug leicht erklärt mitbekommt, das sich herrlich praktisch anwenden lässt. Als Schülerin kann ich direkt üben, an mir selbst, im Kurs an anderen Schülern, in der Familie – und dann kommen schnell unfassbare Erlebnisse und Ergebnisse, bei denen der normale Verstand nicht mehr mitkommt. Man muss sich selbst sagen: „Denke nicht darüber nach, sondern akzeptiere es.“ Diese Heilerfolge zu sehen und zu realisieren, sie selbst bewirken zu können – das macht einen unfassbar glücklich. Ich bin ein Mensch der gerne gibt und anderen hilft, nicht zuletzt deswegen ist die Ausbildung eine so enorme Bereicherung für mein Leben und das in jedem Augenblick. Es ist sehr schwer hierfür Worte zu finden – du musst es erleben.“

Bei Anja Gschwendtner wird schnell die Leidenschaftlich deutlich, mit der sie amazinGRACE lebt – und liebt. Das zeigen auch ihre sensationellen Heilerfolge. Im dritten Teil des Interviews spricht die Schülerin über ihre wundersamen Erfahrungen mit einem Krebspatienten, Fernheilungen und warum ihr Esperenten am liebsten sind, die nicht an energetisches Heilen glauben und nichts von ihrem Einsatz wissen.