16. Mai 2019 2 Kommentare Marion Manz

Eine Klientin, die längere Zeit nicht mehr da war, hat mich letzte Woche kontaktiert. Sie hatte im März eine Knie OP. Hatte starke Schmerzen wegen dem Meniskus und der Arthrose. Leider war ihr Knie nach 2 Monaten immer noch sehr dick, hatte Wassereinlagerungen und sie konnte nicht richtig laufen und hatte Schmerzen. Da sie deshalb auch nicht zu mir kommen konnte und ich nicht zu ihr, weil mein Auto grad kaputt ist, habe ich ihr vorgeschlagen es mit Fernheilung zu versuchen. Ich wartete grad auf meine S-Bahn zur Arbeit und überlegte, welches Knie es wohl ist. Mir kam das linke Knie in den Sinn und ich fragte sie per whatsapp. Ja kam die Antwort es ist links. 🙂 in der S-bahn begann ich gleich mit der Fernheilung. Sie wusste es nicht, weil ich sagte, ich mache es abends. aber nach 10 Minuten wieder whatsapp…sag mal machst du grad was? Ich musste grinsen und schrieb ihr, ja ich beheile grad dein Knie. Sie wieder…unglaublich, denn mein Knie wurde grad richtig leicht. Ich freute mich sehr. Abends dann noch mal FH ca. halbe Stunde. Am nächsten Tag die Rückmeldung, sie war heute einkaufen und es ging ihr echt gut dabei. Aber sie ist schon kaputt, aber das Knie hat durchgehalten und noch etwas dick. Am Abend wieder FH…und am nächsten Abend die Rückmeldung. Liebe Marion möchte dir sagen, dass mein Knie viel besser geworden ist, die große Spannung ist fast weg u. ich kann das Knie sehr gut abbiegen. Ich bin sehr froh und erleichtert darüber. Wenn ich dich nicht hätte…du hast mir schon einige male sehr geholfen. Ich freute mich riesig drüber. Danke amacinGRACE.