5. Juli 2017 Keine Kommentare Annette Mueller

Erste SKYourself Lehrerausbildung in englischer Sprache

Am Montag, den 3. Juli begann die erste SKYourself Lehrerausbildung in englischer Sprache. Vier international tätige SKY-Coaches lassen sich dann von SKYourself Gründerin Annette Müller ausbilden um ihre Methode und Lehre künftig in eigenen Seminaren weiterzugeben.

Einer von Ihnen ist der gebürtige Österreicher Roman Lang, der inzwischen auf
Ibiza lebt und dort sehr erfolgreich als Heiler praktiziert. Sein Erfolgsrezept ist die Heilarbeit gepaart mit Wellness inmitten der traumhaften Kulisse einer Mittelmeerinsel. Doch was bedeutet ihm SKYourself? „In jedem Moment die Möglichkeit zu haben direkt zu helfen. Mir selbst und anderen. In geplanten Heilsitzungen, aber auch im Stillen – wenn die Situation es verlangt“, erklärt der Österreicher. An SKYourself schätzt Lang vor allem die Einfachheit und Direktheit der Methode.

Und der schönste Moment? „Das war als ich gespürt habe, dass sich das Thema des Testklienten im Kurs innerhalb von wenigen Minuten aufgelöst hat und er das dann erstaunt bestätigte. Selbst bei tiefem graben konnte er die Blockade nicht mehr finden“, erinnert sich Lang.

Mit dabei ist auch die bekannte Eventmanagerin Robin Johnson. In vertrauter Funktion organisiert sie sämtliche Auslandsevents von Annette Müller und hat bereits für viele namhafte Heiler, Pioniere und Wissenschaftler gearbeitet – darunter auch
der britische Cambridge Biochemiker Rupert Sheldrake und der Astronaut Edgar Mitchell.
Robin Johnson praktiziert als SKY-Coach bereits in Spanien und freut sich dort künftig als Lehrerin weitere SKY-Coaches ausbilden zu können, um so SKYourself in Barcelona und auf Mallorca weiter zu verbreiten. Vervollständigt wird das internationale Seminar von der Wiener Apothekerin und amazinGRACE Masterhealer Erika Wiebogen sowie Wanny Winsloe aus London – beide ebenfalls erfolgreich praktizierende Heilerinnen. Wie auch Roman und Robin ist Wanny KAR-Practitioner.

„Ich hoffe, dass es zu einer Bewegung wird“

Durch SKYourself lassen sich besonders emotionale Blockaden auflösen. „Es ist eine sehr effektive Methode sich selbst und andere aus den Zwängen des Egos zu befreien und die Anhaftung an vergangene Situationen zu lösen“, erklärt Roman Lang. Doch auch bei logopädischen Problemen wie Stottern konnten Esperenten bereits nach der ersten Sitzung geheilt werden. „Dabei ist SKYourself nicht nur eine Methode um andere zu coachen – es ist auch ein Weg zur Selbstheilung. Es hilft Situationen zu entschärfen. Ich kenne Jugendliche, die das in der Schule anwenden und zu kleinen Sonnenscheinen werden“, schwärmt Annette Müller.

„SKYourself hat praktisch gezeigt, was ich schon lange geahnt habe. Die Gnade Gottes ist immer mit uns und bereit zu harmonisieren. Die direkte Wirkung der Methode und der Prozess diese zu erlernen, haben eine gewaltige Bewusstseinserweiterung bewirkt und grenzenlose Auswirkungen auf das Leben“, bekräftigt Roman Lang. Und so versteht die Gründerin Ihre Lehre: Es ist mehr als nur das Heilen. Es steckt eine starke Philosophie dahinter und es hilft sich in bewusste Zustände zu versetzten, ähnlich einer Meditation, die tiefgehende emotionale Blockaden löst. SKYourself kann gesund halten und Abhängigkeiten vermeiden. Abhängigkeiten von falschen Zielen und Idealen, destruktiven Konsumwahn. Es hilft raus aus einer Spirale der Sinnlosigkeit.

„Ich hoffe, dass SKYourself zu einer Bewegung wird, denn es hilft der gesellschaftlichen Entwicklung weiter. Es ist eine einfache, angenehme und leicht anzuwendende Methode und hilft sich selbst und andere zu befreien“, erklärt Pionierin Müller. Zu erlernen ist es bereits innerhalb eines Wochenendintensivkurses. Und künftig auch in Spanien, Österreich und England – bei Roman, Robin, Erika und Wanny.

Hier geht es zu den SKY-Seminar Terminen:

http://www.skyourself.de/sky-seminar-termine

Literatur: Emotion und Psyche – Heilung durch die Kraft der Meister
http://www.san-esprit-verlag.de/bucher/emotion-und-psyche

Annette Mueller

Ich bin die Gründerin und Leiterin des Zentrums SAN ESPRIT, der ersten Fach- und Tagesklinik für Geistiges Heilen in Deutschland und der Heilerschule ECOLE SAN ESPRIT.

Bei der Darstellung und der Durchführung meiner Arbeit versuche ich das Geistige Heilen aus dem meist nebulösen Dschungel des Angebotes heraus zu lösen und so zu präsentieren, wie ich sie erlebe: als durchaus salonfähige, sehr effektive Möglichkeit die eigene Gesundheit wieder her zustellen und auch zu erhalten. Gleichzeitig soll bei aller technischer Effektivität die wahre Kraft hinter der Handlung geachtet werden.

Und so bin ich dazu gekommen: Nach einem Auto-Unfall mit verheerender Wirbelsäulenverletzung war meine Tätigkeit als Verlagskauffrau jäh beendent Nach einer hoffnungslosen Odyssee wendete ich mich trotz meiner Skepsis als letzte Möglichkeit dem Geistigen Heilen zu. Ich erfuhr dadurch nicht nur eine bedeutende Verbesserung meiner Gesundheit, sondern auch meine Berufung als Heilerin. Ohne Verzug und konsequent nahm ich an verschiedenen Ausbildungen im In- und Ausland teil und bekam sehr bald Zugang zu unbegreiflichen Heilkräften, die ich als reinste göttliche Gnade erachte: „amazinGRACE“. Ich gründete das Zentrum für Geistiges Heilen „SAN ESPRIT“, was „Gesundheit durch die Kraft des Geistes“ bedeutet.

Dann ging alles ganz schnell. SAN ESPRIT ist heute die erste stationäre Fach-Klinik für Geistiges Heilen in Deutschland, eine Heilerschule, ein Seminarhaus und ein Ort der Begegnung. Im Park des Anwesens finden die Heilertage im Chiemgau unter dem Motto: „DO-UT-DES, ich gebe damit du gibst“ statt, 2009 erstmals unter der Schirmherrschaft von Herrn Pfarrer Fliege. DO-UT-DES ist auch eine Plattform für alternative Lebensführung und Auswege.

Heilung zu bewirken, zu erleben und zu erfahren ist für mich eine Offenbarung. Bei meiner Arbeit ist es mir persönlich ganz wichtig ein Signum zu setzen: „Die Kraft der göttlichen Gnade ist allmächtig, sie wirkt durch den Menschen – der Mensch ist groß!“

Dadurch, dass auch zweifelnde Personen hier spontane Heilungen erfahren, geschieht bei diesen Menschen, sowie deren Begleitpersonen, eine Bewusstseinserweiterung, die ich persönlich als noch wertvoller erachte als die Heilung selbst.

Presseartikel über mich und meine Projekte sind bislang erschienen in den Publikationen: Fliege, Visionen, TZ, OVB,Lebens(t)räume, Aura-Magazin, Tina, Bella, in der Süddeutschen Zeitung, und in internationalen Medien.