17 Mai 1 Kommentar Annette Mueller Annette Müller, Heiler Ohne Grenzen

VASTU in Frabertsham

Vastu, ist das indische Pendant zu Feng Shui. Es ist die Lehre der Architektur. Hier geht es um ein korrekte Platzierung von Grundstücken und Gebäuden. Diese richten sich nach den Naturgesetzen der 5 Elemente (Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther, der Himmel. Die Bauweisen und Gestaltungen richten sich ebenso danach. Vast Shastra ist die Lehre vom richtigen Wohnen.

Vas – VASTU alles sieht

Prabhat Poddar, ein sehr bekannter, namhafter und einflussreicher Vastu-Architekt, hat heute die VILLA SAN ESPRIT besucht. Wir haben seine Mitwirkung beim Schüler- und Absolvententreffen und auch während DO UT DES besprochen. Natürlich hat er mit seinen Freunden, die er aus Süd Tirol mitgebracht hatte, das Haus und das Gelände besichtigt. Und natürlich durch die Brille des Vastu…. mann, war ich gespannt.

Wohlstand, Wohlbefinden und Erfolg durch VASTU

Er war so richtig begeistert. Das Haus ist völlig korrekt entsprechend der Lehren des Vastu gebaut. Und als
I-Düpferl gibt es sogar noch die Feuerstelle im Südwestlichen Eck des Grundstückes. Der Zipfel, der sich wie ein langes Dreieck nach Nordosten zieht und fast größer ist als das Gelände auf dem das Haus steht, hat es ihm ganz besonders angetan. Er sagte, dass dies ein ganz toller Einfluss sei auf Wohlstand, Wohlbefinden und Erfolg. Ganz im Sinne der VASTU Lehre.

Zipfel ist wichtig

Das hat mich merkwürdig berührt. Den ich kann mich noch so gut daran erinnern, dass ich bei der Hausbesichtigung im Jahr 2005 darauf bestanden habe, diesen „unbrauchbaren“ Wald-Zipfel unbedingt mit zu mieten. Die Vermieterin wollte das erst nicht aber ich habe darauf bestanden. „Was wollen Sie denn damit?“ Tja, das konnte ich nicht beantworten aber ich habe gespürt, dass dieser Zipfel unbedingt dazu gehören muss. Es war ein richtig heftiges Gefühl. Heute, beim Spaziergang mit Prabhat und seinen Freunden habe ich das verstanden. Besser gesagt, mein Gefühl, meine Intuition wurde mir bestätigt. Das hat mich wirklich ganz doll gefreut. Wieder einmal etwas von dem ich sagen kann, das habe ich richtig gemacht. Ich hab zwar keine Ahnung warum und wieso ich das richtig gemacht habe, aber es hat sich als richtig erwiesen. Toll.

Mit Prabhat in Indien

Freut euch auf seine beiden Vorträge während der Heilertage. Und auch drauf, ihn kennen zulernen. Wer beim Healing Camp in Indien im Januar 2018 dabei sein wird, der wird ihn ganz oft sehen, denn er ist einer der maßgeblichen Unterstützer unseres wunderbaren Vorhabens von uns „Heiler ohne Grenzen“.

Avatar-Foto