13 Okt Keine Kommentare Yvonne A. Allgemein, Yvonne A. , , , ,

Eine Bekannte saß nach der Heilsitzung noch auf der Liege. Ich erfragte ihr Befinden. Sie hatte immer noch Schmerzen im unteren Rücken und Nackenbereich.

So sitzend legte ich meine Hände erst auf den unteren Rücken. Eine angenehme Wärme breitete sich dort aus. Innerlich „bröckelte“ etwas von ihr ab und sie fühlte sich erleichtert. Dann widmete ich mich dem Schulterbereich. Plötzlich schmerzte ihr Hals sehr stark und sie wollte sich wieder hinlegen. Nun konzentrierte ich mich auf den Nacken. Ein schnelles Atmen setzte bei ihr ein. Sie sah innere Bilder von verschiedenen unangenehmen Situationen aus ihren Leben. Diese Traumata hatte sie schon mit verschiedenen Methoden über Jahre erörtert und dachte, sie wären geheilt. Dem war offensichtlich nicht so! Ich war ganz ruhig und im vollen Vertrauen in die Heilarbeit. Die ganze Zeit ließ ich Heilenergie in den Schulter-, Nacken- und Kopfbereich fließen und war zusätzlich im stillen „SKY“. Nach Luft ringend fragte sie mich, was sie tun soll. Ich meinte, der Körper bzw. das Unterbewusstsein kennt die Lösung. Daraufhin kam ihr die Idee gedanklich verschiedenen Situationen „zurückzuspulen“. Sie waren also ungeschehen. Für andere Begebenheiten erdachte sie sich einen positiven weiteren Verlauf. Mit der Zeit wurde ihr Atem ruhiger und die Halsschmerzen nahmen ab. Der ganze Prozess dauerte ca. 30 Minuten.

Danach fühlte sich sich erschöpft von der Anstrengung. Andererseits spürte sie eine Klarheit sowie inneren Frieden mit sich und den „neu inszenierten“ Erlebnissen. Sie war voller Dankbarkeit, da sie wusste, daß diese Situationen jetzt geheilt sind.