28 Jul 1 Kommentar San Esprit Allgemein

Wie man Heiler wird

Wie wird man Heiler? All das und noch viel mehr erfahren Interessierte in den beliebten Schnupperkursen der internationalen Heilerschule ÉCOLE SAN ESPRIT.

Was ist das Geheimrezept hinter dem großen Erfolg von San Esprit und was haben Kalifornien, Mallorca, Hawaii und Frabertsham gemeinsam? Es sind Ausbildungsstandorte der Heilerschule ÉCOLE SAN ESPRIT. Hier werden jedes Jahr viele Dutzend Heiler ausgebildet. Gelehrt werden amazinGRACE® und SKYourself® – die Erfolgsmethoden von San Esprit Gründerin Annette Müller.

Die Erfolgsmethoden gehen um die Welt: Mehr als tausend Absolventen und viele zehntausend Geheilte sprechen für sich. Was macht gerade die ÉCOLE SAN ESPRIT als Heilerschule so erfolgreich? Sind es die Heilmethoden? Die Lehrtechniken? Die Dozenten? Und kann eigentlich jeder Heiler werden und Heilung vollbringen?

Fragen über Fragen. Wer die Antworten nicht nur hören, sondern auch erleben möchte, für den sind die Schnupperkurse an der ÉCOLE SAN ESPRIT genau richtig. Aber Vorsicht: Für viele sind die Kurse lebensverändernd – im positivsten Sinne.

Für wen ist der Kurs gedacht? All diejenigen, die sich für eine Ausbildung im energetischen Heilen interessieren und diese einmal genau unter die Lupe nehmen möchten. „Viele, die den Schnupperkurs buchen, haben sich die Ausbildung im Internet angesehen und sind neugierig geworden. Nun wollen sie für sich überprüfen, ob diese Ausbildung ihren Vorstellungen entspricht. Andere haben bereits Vorerfahrung im alternativen Heilen aber wollen das jetzt noch einmal fundiert vertiefen – da spielt das Renommée der École auch eine wichtige Rolle. Was die Meisten aber gemeinsam haben, ist die Motivation anderen helfen zu wollen –  Freunden, der Familie oder Esperenten in der eigenen Praxis“, erläutert Ingrid Anna Wilfling, Heilerin mit eigener Praxis in Erlangen, Dozentin, Sachbuchautorin und Ansprechpartnerin für die Schnupperkurse an der ÉCOLE SAN ESPRIT.

Fünf Termine gibt es in diesem Jahr noch für den zweitägigen Schnupperkurs mit jeweils maximal 18 Teilnehmern. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular auf der Homepage www.ecole-san-esprit.de/schnupperseminar/, dort sind auch alle Termine zu finden. Wie geht es nach der Anmeldung weiter? „Es erwarten dich zwei Tage vollgepackt mit Einblicken wie unsere Ausbildung abläuft, mit vielen praktischen Übungen, Demonstrationen und Fallbeispielen, damit die Teilnehmer sehen wie genau wir ausbilden und welche Schwerpunkte wir legen. Der Schnupperkurs ist dabei sehr praxisnah  –  wie unsere Ausbildung.“

Aktuelle Termine im deutschsprachigen Raum:

22./23. August 2020 in München, Clemensstr. 24
29./30. August 2020 in Luzern / Schweiz, ZentrumRanft in Flüeli-Ranft
27./28. September 2020 in Leverkusen, Praxis Nicole Spiegel, Ober dem Hof 17
10./11. Oktober 2020 in Frabertsham, Schnaitseerstr. 8
14./15. November 2020 in Hannover

Der Schnupperkurs im Detail

Zunächst erfahren die Teilnehmer viel Grundsätzliches zum energetischen Heilen sowie den spirituellen Hintergrund. „Direkt danach fangen wir auch schon mit dem praktischen Arbeiten an“, so Ingrid Anna Wilfling weiter. Bei den Schnupperkursen geht es weniger um eine Vorführung von Heilsitzungen, sondern die Interessierten werden selbst in die Verantwortung genommen, getreu dem Grundmotto an der ÉCOLE SAN ESPRIT: Learning by doing – dem Lernen durch praktische Anwendung. Auf dem Programm stehen außerdem noch SKYourself Gruppen-Heilsitzungen.

„An beiden Tagen gehen wir die einzelnen Module durch und stellen anhand von Beispielen den Ablauf vor. Fragen sind natürlich ausdrücklich gewünscht. Die Teilnehmer erfahren dann auch gleich die Wirksamkeit der Heilmethoden durch Demonstrationen und Kostproben. Eines ist dabei gewiss: Der Schnupperkurs an der ÉCOLE SAN ESPRIT ist bis zur letzten Minute spannend.“

Heilerin und Dozentin aus Überzeugung

Für Ingrid Anna Wilfling sind die Schnupperkurse eine Herzensangelegenheit. An ihren ersten Schnupperkurs kann sich die gebürtige Fränkin noch bestens erinnern: „Ich war damals so beeindruckt, dass ich gleich geblieben bin um mir selbst Heilsitzungen geben zu lassen. Das schien mir damals zu gut um wahr zu sein. Das war vor etwa zehn Jahren, damals war das Geistige Heilen noch nicht so selbstverständlich wie heute und deshalb wollte ich mir das anschauen – und ich war schlichtweg begeistert. Diese beiden Tage Schnupperkurs haben mich tief berührt und ich war sehr überrascht, welche Möglichkeiten in mir stecken. Der Heilerfolg an mir hat mich dann überzeugt die Ausbildung zu machen und später auch als Dozentin für geistiges Heilen bei der ÉCOLE SAN ESPRIT zu bleiben.“