7 Nov 3 Kommentare Tanja Lang Tanja Lang

Nächstes Wochenende bin ich mit meiner Ausbildung zum AmazinGRACE® Master Healer fertig. Wenn ich nun zurückblicke, erfasst mich Demut und unendliche Dankbarkeit.

Erfolgreiches Beheben der monatelangen Schlafstörung bereits nach dem 1. Modul.

Eine Klientin litt vor ihrer ersten Heilsitzung unter massiven Ein- und Durchschlafstörungen. Diese waren so schlimm, dass sie regelmäßig zu Hilfsmitteln griff um wenigstens ein paar Stunden zu schlafen. Bereits nach der ersten Heilsitzung veränderte sich ihr Zustand radikal. Sobald sie sich hinlegte, egal zu welcher Uhrzeit, schlief sie tief und fest ein. Dieser extreme Zustand hielt ein paar Tage an, danach normalisierte sich der Schlafrhythmus. Bis heute, fast 2 Jahre danach, schläft sie ohne Hilfsmittel jeden Abend regelmäßig ein und auch durch.

Deutlich sichtbare und messbare Verbesserung einer Skoliose.

Vor ein paar Tagen hatte ich eine neue Klientin. Sie leidet seit ihrer Kindheit unter Skoliose. Sie hatte zusätzlich einen Beckenschiefstand inkl. Drehung, eine Beinlängendifferenz und einen Höhenunterschied der Schulterblätter von 3 cm. Täglich sehr starke Schmerzen im unteren Rücken inkl. Ischiasbeschwerden. Bereits während der Heilsitzung spürte die Klientin wie sich ihre rechte Seite „dehnt und streckt“. Sie hatte das Gefühl ihr Becken dreht sich und das Bein wird länger. Nach der Sitzung stellten wir fest, die Schulterblätter haben „nur“ noch 1 cm Höhenunterschied, die Beinlängendifferenz ist ausgeglichen, das Becken ist gerade. Am Tag nach der Heilsitzung hatte sie tatsächlich auch „Muskelkater“. Per Telefon teilte sie mir mit, dass sie sich wunderbar leicht und beschwingt fühlt. Auch die Schmerzen wären deutlich besser geworden. Sie möchte weiter machen, damit wir nach der 4. Heilsitzung eine Atlaskorrektur vornehmen können.

Diese Ergebnisse machen mich ehrfürchtig und lassen mich staunen, zu was unser Körper mit den nötigen Heilimpulsen im Stande sind. Wow!

Letzte Artikel von Tanja Lang (Alle anzeigen)