6 Feb 1 Kommentar Katharine Horlbeck Katharine

Prüfungsangst bei Schülerin – 11jähriges Mädchen weiss, was geistiges Heilen ist

Kürzlich war ein 11jähriges Mädchen auf Grund von Prüfungsangst bei mir zu einer Heilsitzung.
Das Mädchen hat seit diesem Schuljahr (4. Klasse) Angst vor Klassenproben.
Sie berichtet, dass sie gern lernt und den Stoff drauf hat, jedoch am Tag der Klassenprobe in Angst verfällt, bereits in den Nächten vor der Probe kann sie nicht schlafen und in der Schule kann sie sich nicht auf die anliegenden Dinge konzentrieren. Sie erzählt auch, dass sie sich immer mehr aus Freundschaften zurückzieht.
Der Besuch beim Psychologen brachte bisher keinen durchgreifenden Erfolg. Aufgrund der Konzentrationsstörungen bekam sie Tabletten verordnet, die Abhilfe bringen sollten. Das Mädchen berichtet, dass sie sich bei der Einnahme der Tabletten morgens erbrechen muss und wenn doch mal eine Tablette drin bleibt, dann zittert sie in der Schule und wird müde………

Anamnese :
stark verdrehtes Becken
Beinlängendifferenz 2 cm und 1 cm (liegend und sitzend)
Hohlkreuz
Schultern hängen nach vorn
Atlas-Schiefstand
stark ausgeprägte X-Beine

Heilsitzung:
Während der klassischen Heilsitzung mit eingebauten SKY-Sequenzen zeigte die Klientin starke körperliche Reaktionen, hatte das Gefühl von Kribbeln und sah leuchtende Farben und sich selbst umgeben von ganz hellem Licht. Sie hat die gesamte Sitzung von Anfang bis Ende sehr bewusst wahrgenommen. Und „löcherte“ mich mit ganz vielen Fragen: warum meine Hände so heiß sind und warum es in ihrem Bauch „macht“ als schaukele sie im Meer und woher die vielen Farben kommen, die sie noch nie gesehen hat.
Nach der Sitzung stand sie kerzengerade vor mir und ihrer Mutter, die während der Sitzung ebenfalls anwesend war. Das Becken hat sich selbst gerade gestellt, die Beinlängendiffenz ist ausgeglichen. Die X-Bein-Stellung hat sich leicht gebessert (die Arbeit hier wird fortgesetzt in geplanten Folgesitzungen)
Ich erklärte dem Mädchen, welche Kräfte ihre Gedanken haben und dass sie auch in der Schule jede Aufgabe lösen kann, wenn sie in der Lage ist, mit den Gedanken entsprechend umzugehen.
Um ihr dies zu veranschaulichen, machte ich mit ihr und der Mutter die Ich-lasse-den Finger-wachsen-Übung. Beide waren voll bei der Sache und staunten wie lang der Finger wurde.
Das Mädchen betrachtete den langen Zeigefinger an ihrer Hand und fragte mich:
IST ES DAS, wie Sie das mit den Gedanken machen, damit meine Beine gerade werden können?!
…. und nun staunte ich! Das Mädchen weiss, wie geistiges Heilen geht.

 

Prüfungsangst

Mehr Informationen zu amazinGRACE und der internationalen Heiler- und Heilpraktiker Schule finden Sie hier

Letzte Artikel von Katharine Horlbeck (Alle anzeigen)