11 Dez 1 Kommentar Silke Leimer Allgemein

Die erste richtige Trennung zwischen Mama und Kind ist der Beginn der Kindergartenzeit. Dies kann für beide eine sehr schmerzvolle Erfarung sein, das weiß ich selbst nur zu gut.

Sehr schlimm erging es einer jungen Mama, die ich sehr gut kenne. Ihr Sohn geht nun bereits seit über einem Jahr in den Kindergarten und seither verging kein Tag, an dem der Kleine nicht fürchterlich geweint hat. Die Trennung von der jeweiligen Pezugsperson fiel ihm auch nach einem Jahr noch so schwer, dass er sich teilweile bis zum Erbrechen in die Situation hineinegesteigert hat. Jeder Wochentag führte bei der Mutter zu Magenschmerzen. Sie bat mich daraufhin, ob ich nicht „irgendetwas“ machen könne. Ich habe ihm dann eine Bachblütenkarte angefertigt und ca. 2 – 3 mal AmazinGrace in Situationen angewandt. Bereits nach dem ersten Mal war eine deutliche Besserung beim Abschied spührbar und nach einigen Tagen gab es keine Tränen, kein Gezeter und kein Erbrechen mehr. Wie dies die familiäre Situation entspannt, brauche ich wohl nicht näher ausführen.

Letzte Artikel von Silke Leimer (Alle anzeigen)