8 Aug 1 Kommentar San Esprit Allgemein, Annette Müller

Auf der großen Friedenskonferenz in München machte Annette Müller allen Anwesenden viel Hoffnung und gab dem Publikum Zuversicht mit

…und ihren Vortrag konnte man gedruckt mit nach Hause nehmen

Der Zustand der Menschen auf der ganzen Welt verschlechtert sich. Wo man hinsieht trifft man auf  Angst und Verzweiflung. Die Friedenskonferenz will unterstützen und Möglichkeiten aufzeigen, wie man auch in diesen angespannten Zeiten ein Gegengewicht zur allgemeinen Tendenz der Zerstörung sein kann. In zwei Tagen hörten wir viele wichtige Vorträge und lernten einiges Neues.

Annette Müller nahm auf Empfehlung des bekannten Historikers und Friedensforschers Dr. Daniele Ganser als Sprecherin teil und hatte natürlich ganz wichtiges zu sagen. In nur 15 Minuten gab sie den Anwesenden wertvolle Gedanken und Tips mit auf den Weg. Diese bieten eine Möglichkeit im Umbruch und Chaos wieder in seine Mitte zu kommen. Sie erntete viel Lob und Applaus für ihre kraftgebenden, positiven Worte. Ihren Vortrag mit den wichtigen Botschaften hatte sie auch ausgedruckt zu dem Event mitgebracht. An diesem Wochenende haben sich die Menschen über 500 Exemplare ihres Pamphletes mitgenommen. Anbei finden Sie den Vortrag als PDF zum Ausdrucken. Viel Freude beim Lesen und verschenken.

Vortrag Friedenskonfernz3

Wie hat sich Annette Müller auf der Friedenskonferenz gefühlt? „Ich habe mich erstens sehr auf dieses Event gefreut und habe mich dann tatsächlich sehr wohl gefühlt. Es war toll so berühmte, wirkungsvolle Menschen kennen zu lernen, wie zum Beispiel allen voran Gunnar Kaiser, der sich als großartiger, moderner Philosoph gerade einen Namen macht, an dem so schnell keiner vorbei kommt. Ganz besonders fand ich zahlreiche Begegnungen mit Menschen, die ich ganz sicher bald wieder treffen möchte und werde. Sobald meine eigenen Veranstaltung, die DO UT DES Heilertage, wieder stattfinden, werden die Besucher ganz sicher abermals einige tolle Leute kennenlernen können. Darauf freue ich mich schon jetzt. Ganz klar: es geht nichts über eine persönliche Begegnung und den direkten Austausch. Auch das Publikum kann sich sehen lassen. Enthusiastische, inspirierte Menschen, die sich für eine bessere Welt engagieren. Wir Menschen brauchen als Grundlage Wohlstand, Sicherheit und ein Fundament, das es uns erlaubt nicht nur für uns selbst und unsere Lieben zu sorgen, sondern welches uns auch die Freiheit zu einer Entfaltung unseres Potentials gewährt, damit wir unser direktes Umfeld und auch die Gesellschaft bereichern können im Sinne einer wertvollen, guten Zukunft in bester, wohlwollender Gemeinschaft. Was könnte es zur Zeit wichtigeres geben?“

 

Annette Müller spricht auf der Friedenskonferenz in München 2021

Und wie war es auf der Bühne? Es waren ja über 400 Leute im Publikum. „Das war klasse, ja die Veranstaltung war ausverkauft. Viele meiner Freunde hätten gerne noch ein Ticket bekommen, aber leider waren sie zu spät dran. Vor mehr als 400 Personen hatte ich bislang noch nicht gesprochen. Was mich im ersten Moment etwas erstaunt hatte, war die Tatsache, dass mich das Bühnenlicht so geblendet hat, dass ich das Publikum gar nicht richtig erkennen konnte. Während des Sprechens konnte ich aber trotz der eingeschränkten Sicht die Zuhörer fühlen, ich konnte spüren, wie meine Worte sie erreicht haben, das war sehr berührend. Ich bekam auch zwischen durch Zurufe der Zustimmung und Applaus. Für mich war das eine wunderbare Bestätigung dafür, dass ich den Puls der Zeit getroffen habe. Die sogenannte Spiritualität ist im Grunde genommen ein Wissen, welches uns mit Kraft und Saft und Sinn erfüllt. Sie ist sozusagen der Sprit für unseren Lebensmotor. Leider wird tief gehendes Wissen über das Leben und seine Geheimnisse als nebensächlich, intellektuell und weltfremd betrachtet. Dabei ist es genau das Gegenteil davon. Spirituelles Wissen ist sozusagen der gute Schlaf in einem grandiosen Bett. Meistens konzentrieren sich die Menschen auf das Bett und können dann nicht schlafen. Was nutzt das also? Ich bin in meinem Vortrag auf Grundlegendes eingegangen und das hat dem Publikum wirklich sehr gut gefallen und es hat auch was gebracht. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Veranstaltern Tina und Erich Hambach ganz herzlich für diese gelungene Veranstaltung bedanken!“

Annette Müller und Gunnar Kaiser