7 Feb 1 Kommentar Rolf L. Allgemein, Rolf L.

Frau T. hatte vor etlichen Jahren eine Heilsitzung von ihrer Familie geschenkt bekommen und direkt danach ging es ihr nach eigenen Angaben sehr schlecht, so dass Sie einen direkten Zusammenhang annahm und beschloss nie wieder eine Heilsitzung mitzumachen.
Als sie sich aufgrund von leichter Osteoporose, bei zwei Unfällen kurz hintereinander jeweils eine Rippe brach, ging es ihr so schlecht, dass sie morgens nur unter starken Schmerzen und nur mit Hilfe ihres Ehemannes aus dem Bett kam. In dieser Situation bat sie mich und meine Frau um eine Heilsitzung, weil sie uns persönlich kannte  und uns trotz ihrer vermeintlich negativen Vorerfahrungen vertraue. Nach der Anwendung fühlte sie sich sehr entspannt, die Schmerzen schienen etwas weniger und sie wollte nun erst mal alles auf sich wirken lassen. Am nächsten Morgen in aller Frühe, kam von ihr eine begeisterte SMS, dass die Heilsitzung enorm viel gebracht hat und sie schon am Abend mit deutlich geringeren Schmerzen und komplett ohne fremde Hilfe ins Bett gehen und wieder aufstehen konnte.
Einige Monate später gaben wir ihr eine weitere Heilsitzung. Dieses Mal hatte es enorme mentale Auswirkungen. Vor allem am Tag danach fühlte sie sich von morgens bis Abends unglaublich ausgeglichen, zufrieden und in sich geerdet. Sie schwärmte geradezu davon. Ihr Ehemann mit dem sie schon seit Jahren einen intensiven Rosenkrieg führte ging mit ihr in Resonanz und sie hatten beide seit Jahren mal wieder einen wunderschönen Tag zusammen.

Letzte Artikel von Rolf L. (Alle anzeigen)