19 Mai 1 Kommentar Peter Peter
vorher

vor der Behandlung

Frau W.H. kam mit einem Beckenschiefstand und einem Beinlängenunterschied von ca. 5 cm zu uns.
Sie war der „Behandlung“ gegenüber aufgeschlossen, aber dennoch etwas skeptisch, ob denn das Auflegen der Hände alleine ihr Becken „verändern“ könne.
Ich behandlte das Becken für ca. 30 min mit der Treatmethode und es fand eine erste leichte Begradigung statt. Danach behandlte Christine die komplette Wirbelsäule.

nachher

… und so sah es nach ca. einer Stunde aus!

Das Ergebnis ist oben zu sehen. Ich glaube, da braucht es keine Worte mehr. Soviel noch: der Beinlängenunterschied war natürlich vollkommen ausgeglichen, also O cm.

Leider ist Frau H. nicht wieder gekommen, so dass wir nicht wissen, ob der Erfolg dauerhaft war. Wir gehen aber davon aus, denn sonst wäre Frau H. ja noch einmal gekommen, da die Behandlung im Rahmen unserer „Suchaktion nach Probanten“ kostenlos war.