23 Nov Keine Kommentare San Esprit Allgemein

Für wen ist es mehr Segen?

für den Heiler oder den Geheilten?

An unserem  15. Tag auf dem Weg der Wunder in Mexiko, wurden wir von Wilka, Presidente der Kübler- Ross Foundation in San Miquel de Allende,  um einen Hausbesuch bei einem schwerkranken jungen Mann gebeten, der wegen Borreliose im Rollstuhl gelandet ist und von Wilka und ihrem Team begleitet wird. Es war toll, dass die ganze Gruppe mit ihm eine gemeinsame Heilsitzung machen konnte! Wir alle in dieser kleinen Wohnung! Auch seine Mutter wurde gleich mitbeheilt.  Zum Schluss strahlte er berührt. Später erzählte uns Wilka, dass er zu ihr sagte, dass sie sich auch unbedingt eine amazinGRACE Sitzung geben lassen muss! So etwas hätte er in den ganzen Jahren seiner Krankheit und auf der Suche nach Heilung noch nicht erlebt. Sie kam dann auch noch zu einer amazinGRACE Heilsitzung zu uns.

 

 

Wir freuen uns alle über das gute Ergebnis

 

Wieviel Kilos werden wir mehr auf unseren Körpern aus Mexiko mit zurück nach Hause bringen?

Bester Schokokuchen EVER!

Danach schlug Neti vor zum Essen zu  gehen, von dem  Trinkgeld, das wir von Kevins Mutter überraschenderweise erhalten  hatten. Im Marsala probierten wir wohl den weltbesten Schokoladenkuchen, ever.

Wilka, in der Mitte, ist die Repräsentantin der Kübler-Ross Foundation

 

Kübler Ross Foundation