27. Dezember 2014 2 Kommentare Erika

Ende September kam die Nachbarin wegen ihres Knieproblemes zu einer Behandlung. Sie ist sehr sportlich, fährt jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit und läuft viel. Seit einiger Zeit schmerzt ihr rechtes Knie. Während der Behandlung ist sie sehr aktiv, erzählt viel und kommt kaum zur Ruhe. Ich muss mich sehr konzentrieren, um die Energie zu halten.
Am Weihnachtsabend hängt sie mir ein kleines Geschenk an die Gartentür mit einer Karte mit Weihnachtsgrüßen. Unter P.S. ist folgendes zu lesen: „Danke für das Wunder, das Sie mit meinem Knie vollbracht haben!“

Letzte Artikel von Erika (Alle anzeigen)