4. April 2018 Keine Kommentare admin

Nachlese DO UT DES 2017

Bereits zum zehnten Mal konnte das Zentrum für Geistige Gesundheit San Esprit die Besucherinnen und Besucher der Heilertage im Chiemgau mit auf eine ganz besondere Reise nehmen. Ein Wochenende voller spannenden Begegnungen, interessanten Vorträgen und wundervoller Unterhaltung für die gesamte Familie. In diesem Jahr zeigte sich die Wertschätzung des Publikums in aller Deutlichkeit: Dem wechselhaften Wetter zum Trotz, erschienen unzählige Menschen, viele von Ihnen sind seit Jahren treue Gäste des beliebten Festivals der alternativen Denkweisen.

Veranstalterin und SAN ESPRIT Gründerin Annette Müller konnte nach dem phänomenalen Programm im Jahr zuvor erneut mit einer Weltsensation aufwarten.

Den Beginn der Festivität machte erneut die Frauentrommelgruppe HERZSCHLAG um Helga Neugebauer mit einer bewegenden und zugleich stimmungsvollen Performance, gefolgt von der offiziellen Eröffnung des Festivals durch Annette Müller und ihrem Special Guest aus Hollywood: Regisseur und Filmemacher Emmanuel Itier!

Gemeinsam mit Sharon Stone produzierten die Beiden den Dokumentarfilm „THE CURE“, der auf den Heilertagen in einer extra für DO UT DES geschnittenen Spezialfassung WELTPREMIERE feierte.

Doch zunächst folgte die Vorstellung des neuen stellvertretenden Schuldirektors der École San Esprit – Gerhard Neugebauer – der seine unkündbare Stelle als Technischer Leiter im Krankenhaus Rosenheim aufgegeben hat um das San Esprit Team tatkräftig zu unterstützen und die Vision von Annette Müller weiter voranzutreiben. Der sympathische Rosenheimer richtete sich sogleich mit einer mitreißenden Rede an das Publikum – über die Philosophie hinter der Heilmethode amazinGRACE.

Und auch in diesem Jahr durften wir wieder Bestsellerautorin und Heilerin Annette Bokpe begrüßen. Bundesweit bekannt ist die Deutsche unter anderem als eingeheiratete Prinzessin von Allada im afrikanischen Benin. Über diese Erfahrung berichtet sie in ihrem Bestseller „Prinzen küsst man nicht“ und erhielt dadurch über die Landesgrenzen hinaus große Aufmerksamkeit. Die studierte Theaterwissenschaftlerin war bereits zum achten Mal auf den Heilertagen. In diesem Jahr stellte Bokpe ihr neuestes Werk „Emotion und Psyche. Heilung durch die Kraft der Meister“ vor und gab in einer Autorenlesung mit anschließender Signierstunde ausgewählte Passagen zum besten.

Nach einer weiteren stimmungsvollen Darbietung der Frauentrommelgruppe Herzschlag und der verzaubernden Darbietung des Zick Zack Traumtheaters von Susanne Ullmann ist es dann soweit, die gebannten Zuschauerinnen und Zuschauer sehen zum ersten Mal in einer öffentlichen Veranstaltung die Hollywood Dokumentation „THE CURE“ von Emmanuel Itier, Sharon Stone und Annette Müller, die das Spektakel zurecht als historischen Moment bezeichnete. In so einem Film darf natürlich auch das Zentrum für Geistige Gesundheit San Esprit nicht fehlen – samt Interviews einzelner Dozenten über ihre Heilarbeit.

Zurecht erhielt der „THE CURE“ tosenden Applaus vom Publikum und hinterlässt begeisterte Zuschauer und ein gerührtes Produzententeam.

Für die Unterhaltung von Klein und Groß sorgte zur Freude aller Besucher erneut der Zirkus Boldini um Familie Frank – samt ihrer berühmten Kamele, die in den letzten Jahren zu einer gewissen Berühmtheit auf den Heilertagen geworden sind.

Hoher Besuch reiste in diesem Jahr nicht nur aus Hollywood an – mit Professor Dr. Prabhat Poddar aus Indien konnte Annette Müller erneut einen Wissenschaftler von Weltformat auf DO UT DES begrüßen. Der berühmte Star-Architekt erlangte internationale Bekanntheit durch seine führende Rolle bei der Errichtung des Oneness Tempels in Südindien sowie ausgewählten Bereichen der bekannten Auroville in Puducherry, Indien. Darüber hinaus ist er für zahlreiche Bauten rund um den Globus verantwortlich. Auf den Heilertagen referierte der Architekt und Geobiologe über Vastu – die Lehre der gesunden Gebäude, die als antike Grundlage des Feng Shui gilt. Dabei hat der renommierte Gelehrte eine besondere Beziehung zu Annette Müller und der École San Esprit: Er ist überzeugter Unterstützer des energetischen Heilens und der Heiler ohne Grenzen – Healers without Borders und war wichtiger Ansprechpartner vor Ort während des HEALING CAMPS INDIA 2018.

Um die erfolgreichen Absolventen der École San Esprit bei einem ebenso erfolgreichen Start in die berufliche Tätigkeit als Heiler zu unterstützen, gab es in diesem Jahr ein Startup Coaching von Nikola Knecht. In dem Vortrag wurden von der Heilerin, Buchautorin und Steuerfachfrau wichtige Fragen zur Selbstständigkeit beantwortet und sowohl persönliche als auch kaufmännische Aspekte erörtert.

In einer legendären Late Night Show zeigte Buchautor und Regisseur Oliver Kyr seinen preisgekrönten Thriller „THE BIG BLACK“ mit einer anschließenden Gesprächsrunde.

Darüber hinaus gab es eine Vielzahl spannender Vorträge, kulinarischer Köstlichkeiten und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für Jung bis Alt und so gilt das Festival zurecht als Spaß für die ganze Familie. Wie in jedem Jahr bot DO UT DES – Heilertage im Chiemgau auch in diesem Jahr wieder eine einzigartige Plattform der Begegnungen und Vernetzungen alternativer Denkweisen, interessanten Gesprächen und des innovativen Austauschs, der schon oft der Beginn von großartigen Projekten gewesen ist. Das alles und noch viel mehr macht den einzigartigen Charme des kostenlosen Festivals von Annette Müller und San Esprit aus.

Wir freuen uns Sie auch am 22. + 23. September 2018 wieder begrüßen zu dürfen!